Bestatter / Kinderbeerdigungen

Es gibt Bestatter die sich auf dem Gebiet der Kinderbeerdigung spezialisiert haben, erkundigt Euch vor Ort oder schaut, ob hier ein Link für Euch in Frage kommt. Macht Euch auch Gedanken über die Grabwahl. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Einzel- bzw. Kindergrab, Urnengrab, Familiengrab, Sammelgrab, anonymes Grab, Wiesengrab, Seebestattung usw. Überlegt was Ihr möchtet und womit Ihr leben könnt. Bei älteren Kindern solltet Ihr auch den Wunsch des Kindes berücksichtigen.




Duisburg-Rheinhausen

http://www.bestattungen-menge.de/

Das Bestattungsinstitut Menge durfte ich mir ansehen und mich überzeugen, das dort ein großes Angebot für verwaiste Eltern angeboten wird. Vom Fötensarg bis hin zur Trauerarbeit, in einem vielfältigen Umfang besteht das Angebot. Herr Menge sen. hat viele Fortbildungskurse als Trauerbegleiter und bildet sich stets weiter. Das Haus verfügt über ein alt-katholisches Kolumbarium, dort wird die Aufbewahrung von Urnen angeboten. Es ist eine sehr private Atmosphäre und man kann der Urne sehr nah sein, es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten. Einmal gibt es Fächer die blickdicht und welche die durch eine Glasscheibe verschlossen sind und so ist die Urne zu sehen.


Erkrath-Hochdahl

http://bestattungen-vogelskamp.de/4579.html


Freiburg

http://www.horizonte-bestattungen.de/index.html


Uetersen

http://www.tellkamp-bestattungen.de/kinder_und_tod.htm