Vorschläge für Rituale bei der Trauerfeier/Beerdigung oder an Gedenktage
Bezugsquellen

Vorschläge für vor, während oder nach der Beisetzung.



Wünsche bezügl. Rituale und Deko sollten unbedingt mit BestatterIn bzw. PfarrerIn / RednerIn besprochen werden, sonst könnte manches an äußeren Gegebenheiten scheitern. In vielen Großstädten gibt es Zeitbeschränkungen für die Trauerfeier, manche Friedhöfe erlauben nicht, dass Angehörige den Sarg oder die Urne selbst tragen oder sind sehr skeptisch gegenüber Teelichtern. Vieles davon kann man ausräumen, wenn man es vorab klärt. Sollte dies der Fall sein, so ist es heute bei vielen BestatterInnen möglich, die Trauerfeier im Institut zu halten. Aus einigen Gesprächen weiß ich, das es BestatterInnen gibt, die den Wünschen der Eltern sehr offen gegenüber stehen.



  • Eine Namenskerze gestalten und bei der Trauerfeier im Kreis herum geben.
    Jeder kann sie schweigend halten oder auch etwas dazu sagen.
    (Danke Bettina S.)

  • Zum Abschied eine Feder auf das Grab legen und zusehen wie der Wind sie fortträgt, so wie die Seele hoch in den Himmel fliegt.
    Es ist ein alter indianischer Brauch
    (Danke Claudia E.)

  • Jeder Trauergast bekommt einen Stein und kann etwas darauf schreiben (den Namen oder was er gerade empfindet). Am Ende der Trauerfeier werden sie um den Sarg gelegt und jeder bekommt eine Kerze übergeben.
    Ein bischen "Schwere" da lassen und "Licht" mitnehmen.
    (Danke Claudia E.)

  • Luftballons steigen lassen, wenn der Sarg / die Urne übergeben wird.
    (Ein Symbol, dass die Seele gehen darf, sie frei gegeben wird. Sie geht zu ihrem Stern.)
    z.B. weiße Luftballons, rote Herzballons,Ballons mit dem Bild des Kindes drauf gedruckt, Ballons mit Wunschkarten für das Kind, Luftballons in der Lieblingsfarbe, handbemalte und beschriftete Ballons

Zu beziehen zum Beispiel bei:

http://www.ballonzauber.de/index1.php

http://www.luftballons.de/shop

http://www.luftballon-markt.de

http://www.luftballonshop.com/assets/s2dmain.html?http://www.luftballonshop.com/


  • Ein Bild neben dem Sarg aufstellen oder sogar eine Diashow aus mehreren Bildern während der Trauerfeier laufen lassen.

  • Entweder viele Teelichter auf den Boden stellen, so das es ein Sternenmeer ergibt. Oder jeder Trauergast stellt ein Teelicht zum Abschied um den Sarg/Urne.
    (das alles vielleicht ausgeschmückt mit Rosenblättern oder einen schönen Stoff)

  • Den Sarg bemalen und Abschiedsworte drauf schreiben, dabei können Verwandte, Freunde, Klassenkameraden usw. helfen.
    (ein sehr persönliches Abschiedgeschenk)

  • Eine Danksagung an das Kind gerichtet.
    Z.B.:
      Danke, das wir dich kennen lernen durften
      Danke, das wir mit dir leben durften
      Danke, für deine Liebe
      Danke, für dein Lachen
    Gesprochen von den Eltern, Paten, dem besten Freund oder von verschiedenen Menschen.

  • Die Trauerfeier selbst mitgestalten und auch mitwirken.
    Man kann z.B. ein Gedicht vortragen oder einen Brief vorlesen
    (Danke Claudia E.)

  • Anstelle von Wurfblumen, kann man auch vielleicht etwas ins Grab geben was das Kind besonders mochte.
    Z.B: einen kleinen Ball, Autos, Plastiktiere, Stofftiere usw.

  • Oft hilft es auch einen Abschiedbrief zu schreiben und ihn mit ins Grab zu werfen, es können noch einmal ganz persönliche Worte an das Kind gerichtet werden. Worte die es mit nimmt in seine Welt.

  • Man kann auch überlegen, ob der Sarg/Urne von einem selbst oder von lieben Menschen getragen werden soll.

  • Anstelle eines Sarggestecks kann man auch das Lieblingskuscheltier oder die Lieblings Puppe auf den Sarg legen.